Geistiges Heilen

ZU SICH KOMMEN - ENTSPANNEN - GENESEN


WAS IST GEISTIGES HEILEN?

Geistiges Heilen ist ein Prozess. Es ist keine Arbeit im Sinne der Schulmedizin, sondern ein spiritueller Vorgang. Es ist intuitive Ganzheitsmedizin, die hilft, die aus dem Gleichgewicht geratene Einheit von Körper, Geist und Seele wieder herzustellen. Sie geschieht entweder am Körper (bekleidet), in Distanz dazu oder aus der Ferne.

WO HILFT GEISTIGES HEILEN?
Geistiges Heilen eignet sich als Therapie bei körperlichem, seelischem und / oder geistigem Leiden. Es kann zur Unterstützung bei medizinischen Eingriffen, schwierigen Entscheidungen und kritischen, persönlichen Entwicklungsprozessen herbeigezogen werden.
Geistiges Heilen unterstützt den Selbstheilungsprozess und beschleunigt diesen. Die Ursachen für eine Heilung sind dabei Offenheit und Akzeptanz. Beides lässt sich aber nicht erzwingen. Man kann versuchen, sie zu schaffen, muss dann aber loslassen. Gelingt dies, so kommt man rasch in einen Zustand der Entspannung, welcher den Weg zur Heilung ebnet.

WIE FINDE ICH DEN/DIE RICHTIGE/N HEILER/IN?
Eine gute Anleitung zur Beantwortung dieser Frage liefern m.E. die Autoren des Buches Gesundheilt. Gespräche mit Heilern. (P. Donatsch & Y. Mutzner). Siehe dazu im dazugehörigen Auszug (mit freundlicher Genehmigung).

GIBT ES NEBENWIRKUNGEN?
Der Prozess der Heilung gleicht einer Reise, einem Weg über Höhen und Tiefen. Heilung ist letztlich nicht herstellbar, sondern bleibt Geheimnis und Geschenk. Heilungsprozesse geschehen in einer gewissen Reihenfolge, nach ihrem eigenen Plan. Aus diesem Grunde fällt es schwer, von Nebenwirkungen zu sprechen. Die Arbeit des Geistigen Heilens bewirkt immer etwas Heilsames. Nur kann dieses nicht im Voraus bestimmt werden.
Die drei häufigsten Auswirkungen, die ich nach meinen Sitzungen feststelle, sind: starkes Träumen, kurzzeitige Verschlechterung des Gesundheitszustandes (à la Erstverschlimmerung; vergl. homöopathische Behandlungen) und Widerstand gegen diese Art von Therapie. Tritt einer dieser möglichen Effekte ein, ist es wichtig, gut bei sich zu bleiben und für sich zu sorgen. Sollten Sie sich nach einer Sitzung verunsichert fühlen, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf.

WO HAT GEISTIGES HEILEN SCHON GEHOLFEN?
(Siehe auch unter folgendem Link (alphabetisch nach Krankheiten geordnet; gesammelt von Dr. H. Wiesendanger)).
Ängste
Augendruck
Bauchschmerzen
Beziehungsprobleme
Blockaden (div.)
Burnout
Chronische Bronchitis
Chronic Fatigue Syndrome (CFS)
Depressive Verstimmungen
Druck auf der Brust
Endometriose
Entscheidungsfindungen
Ermüdungserscheinungen
Erschöpfung
Individuation(sprozessen)
Krebs
Magenbeschwerden
Menstruationsbeschwerden
Migräne
Neurodermitis
Panik-Attacken
Prämenstruelles Syndrom (PMS)
Prüfungsangst
Rauchen
Reizdarm
Rückenbeschwerden
Schlafproblemen
Schwindel
Selbstfindung
Trauer (um einen Menschen/ein Tier)
Verminderter Selbstverantwortung
Unterstützung bei Chemotherapie
Unwohlsein
Verlust eines Menschen/Tieres
Verspannungen

ABLAUF EINER BEHANDLUNG IN GEISTIGEM HEILEN
Eine Behandlung in Geistigem Heilen besteht aus drei Teilen. Einem Vorgespräch (1), der Behandlung selbst (2) und, falls Sie dies wünschen, einer Rückmeldung am Tag danach per E-Mail (3).
Legen Sie Ihre Behandlung zeitlich so, dass Sie im Anschluss daran über etwas Zeit und Raum verfügen, um diese nachwirken lassen zu können. Das verbessert die Heilung abermals. Termin buchen

KONDITIONEN
Es wird empfohlen, unter ärztlicher/fachlicher Kontrolle zu bleiben.
Diagnosen werden nicht gestellt und Garantien werden keine abgegeben. Ebenso wenig Medikamente.
Stillschweigen seitens des Heilers ist garantiert.
Honorar: Sie geben mir das, was Ihnen meine Behandlung in Schweizer Franken oder Euro Wert ist.
Es besteht nur die Möglichkeit der Barzahlung, abzugeben unmittelbar nach der jeweiligen Behandlung.
U.U. sind mehrere Behandlungen angebracht.
Fernbehandlungen laufen via Telefon (+41 43 537 94 83).